Starke Ausbeute für Renchtäler Kraftsportler auf heimischer Bühne

Bankdrücken/Kreuzheben: 16 Landesmeistertitel gehen ins Renchtal

Die Lautenbacher Kraftdreikämpfer sicherten sich bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Einzelbankdrücken und Einzelkreuzheben reichlich Medaillen. Der KSV Renchtal richtete diese Meisterschaft in seinen eigenen Räumlichkeiten in Lautenbach aus und nutzte den Heimvorteil. Gleich 11 Heber/innen aus den eigenen Reihen gingen hierbei ins Rennen.

Am Vormittag fand der Bankdrückwettbewerb statt. Die Frauen gingen zuerst an den Start. Juniorin Janine Oser schob mit 70 kg eine neue Bestmarke und sicherte sich auf Gold in der Gewichtsklasse bis 72 kg und gewann ebenso die Relativwertung (69,8 Punkte) ihrer Altersklasse. Newcomerin Cahtrin Kugler brachte ganze 67,5 kg (Bestmarke) in die Wertung und belegte Rang 1 in der Klasse bis 63 kg den Aktiven Damen(24-39 Jahre). Susann Cichon bewältigte 62,5 kg in der Klasse bis 57 kg und gewann ebenso Gold. Manuela Hauß brachte mit 65 kg eine neue Bestleistung zur Hochstrecke und gewann die Klasse bis 72 kg. Bei den männlichen Junioren (19-23 Jahre) zeigte Daniel Zehnle gute 97,5 kg und gewann Gold in der Klasse bis 66 kg. Auch Robin Schnurr überzeugte in der Klasse bis 105 kg und schob starke 150 kg (Bestmarke) und wurde damit sogleich Baden-Württembergischer Meister. Mario Schnurr schob noch ein lockeres Training vor der bevorstehenden WM ein und gewann mit stabilen 212,5 kg Gold in der Klasse bis 105 kg der Altersklasse 2 (50-59 Jahre) sowie den Relativsieg dieser Klasse mit 131 Punkten. Bei den Aktiven Herren konnte sich Alex Osipenko mit gedrückten 167,5 kg in der Klasse bis 74 kg behaupten und gewann Gold. Newcomer Antonino Mirabile zeigte bei seinem Debüt ein spannendes Duell mit dem Leintäler David Schürrle und platzierte sich mit 125 kg auf einem guten 2.Platz in der Klasse bis 83kg. Gold ging hier an Ralf Stolzenberg (KSC Leintal) mit 135 kg. Julian Schnurr ging mit seinem Vereinskollegen Alex Hochlov in der Klasse bis 93 kg an die Hantel. „Schnurr-Junior“ platzierte sich mit beachtlichen 197,5 kg auf Rang 3 hinter Nikolai Lorenz (KSV Mannheim) mit 210 kg und Patrick Strangis (CWF Ditzingen) mit 200 kg. Alex Hochlov hatte ebenfalls sein Wettkampfdebüt und brachte starke 180 kg (Bestmarke) zur Hochstrecke welches Platz 4 bedeutete. In der Mannschaftswertung belegte das Frauenteam des KSV Renchtal mit 279,91 Punkten Rang 3 hinter dem Team vom AC Weinheim (489,95 Punkte). Platz 1 ging haarscharf an das Herren Team des KSV Renchtal mit 492,43 Punkten.

Am Nachmittag bestritten alle Teilnehmer das Einzelkreuzheben.

Janine Oser zeigte hier ganze 145 kg und gewann damit ungefährdet Gold in der Juniorenklasse bis 72 kg sowie den Klassensieg mit 144,5 Relativpunkten. Cathrin Kugler brachte in der Klasse bis 63 kg technisch schöne 132,5 kg in die Wertung und sicherte Platz 1 ab. Susann Cichon zeigte sich hier in Top-Form und bewältige starke 165 kg was nicht nicht Gold in der Klasse bis 57 kg hieß sondern auch Klassensieg der Aktiven mit 191,7 Relativpunkten. Damit war die Lautenbacherin punktestärkste Kreuzheberin dieser Veranstaltung. Manuela Hauß konnte mit ganzen 147,5 kg eine neue Bestmarke für sich verbuchen und wurde Baden-Württembergische Meisterin in der Klasse bis 72 kg. Bei den Junioren zeigte Daniel Zehnle mit seinen federleichten 65,8 kg starke 200 kg und siegte in der Klasse bis 66 kg. Robin Schnurr ergatterte mit ebenfalls gezogenen 200 kg eine neue Bestmarke und erreichte Rang 3 in der Klasse bis 105 kg hinter Janek Buchholz (SV Fellbach) mit 252,5 kg und Simon Daniel Oswald (AC Weinheim) mit 240 kg. Routinier Mario Schnurr zeigte beeindruckende 290 kg in der Klasse bis 105 kg der AK II und wurde Baden-Württembergischer Meister sowie Relativsieger seiner Altersklasse mit 178,8 Relativpunkten. Alex Osipenko zeigte in der Klasse bis 74 kg der Aktiven Herren dass der Weg zu Gold nur über ihn führt und zog starke 210 kg. Antonino Mirabile brachte ganze 225 kg (Bestmarke)zur Hochstrecke und sicherte sich Gold in der Klasse bis 83 kg. Julian Schnurr dominierte dann die Klasse bis 93 kg. Mit gezogenen 280 kg ließ er sich den Landestitel nicht nehmen. Vereinskollege Alex Hochlov belegte in der selben Klasse mit bewältigen 245 kg (Bestmarke) direkt dahinter Rang 2. Die Relativwertung der Aktiven Herren gewann Julian Schnurr mit starken 179,1 Punkten. Auch in der Mannschaftswertung überzeugte das Herren Team des KSV Renchtal. Mit 675,3 Punkten sicherten sie sich den 1.Platz. Aber auch die Frauen des KSV Renchtal zeigte eine starke Leistung und verwiesen das Team des AC Weinheim auf Rang 3. Mit 625,7 Punkten gewann sie deutlich den 2. Platz. Der AC Weinheim kam auf gute 578,3 Punkte.